Philosophie

DunjaNanda Tai Chi„Meine Arbeit verstehe ich als aktive Lebenshife, und setze mich mit viel Freude dafür ein,  um unsere Lebenskraft zu bewahren und zu vermehren“, sagt DunjaNanda Vode-Boesten. Seit nunmehr vierzehn Jahren praktiziert die 1946 in Slowenien geborene Dozentin in ihren Räumen in Forchheim gemäß den Prinzipien des Universal Tao.

Die Fähigkeit, Menschen zu helfen ihre innere Mitte zu finden, bemerkte DunjaNanda an sich erst, nachdem sie in Ljubljana das Studium der Betriebswirtschaft mit Diplom abgeschlossen hatte. Sie wandte sich in Deutschland dann einige Jahre der Soziologie und der Pädagogik zu, erkannte aber schließlich, dass sie innerhalb der engen Grenzen der Universität keine Antworten finden würde.

Ihren weiteren Bildungsweg nahm die Mutter einer mittlerweile erwachsenen Tochter selbst in die Hand. Zehn Jahre lang erwarb sich DunjaNanda ihr heutiges Wissen durch Ausbildungen in Heilhypnose, Geistheilung, Meditationstechnik, Qi Gong, Tai Chi und Tao Yoga. Praktische Erfahrung und auch Orientierung erhielt sie durch helfende Tätigkeiten in verschiedenen Praxen. Heute hat sie ihren eigenen Weg gefunden.

In dem in einer wunderschönen Villa gelegenen Institut kann man an Qi Gong-Kursen und Seminaren teilnehmen, die Kunst des mühelosen Lernens erfahren, die Kraft der persönlichen Ausstrahlung ermessen und fordern lernen, Intuition entwickeln durch Sensibilisierung und Energetisierung des Körpers, den wir als Empfänger von Informationen brauchen oder schlicht sich selbst finden.

„Energie ist die Substanz aller Dinge. Sie steht in unbegrenzter Menge zur Verfügung.“ Anderen zu helfen, die Quelle dieser Energie in sich selbst freizusetzen und zu lenken, darin sieht DunjaNanda ihre Aufgabe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.